Keine Kompromisse für Frankfurt - Respekt für Bernadette Weyland

Junge Union Frankfurt am Main lobt Weyland für mutige Entscheidung Die Junge Union Frankfurt am Main sieht in der von der SPD losgetretenen Debatte um die Versetzung Bernadette Weylands in den einstweiligen Ruhestand plumpes Wahlkampfgetöse der Sozialdemokratie und lobt stattdessen den Schritt der Oberbürgermeisterkandidatin als respektabel und

Besetzte "Au" muss geräumt werden ? Kein Platz für Linksextreme

Junge Union Frankfurt am Main fordert Einhaltung von Recht Die Junge Union Frankfurt am Main fordert in der Diskussion um das besetzte Haus in Rödelheim, die sogenannte „Au“ die Einhaltung von geltendem Recht und damit die Räumung. Nach den Gewaltexzessen von Linksextremisten und Autonomen während des G20-Gipfels in Hamburg dürfe k

Weitere Neuigkeiten laden